Impfungen für Säuglinge Kinder und Jugendliche

 

Tabelle 1: Die derzeitigen Impfempfehlungen der StiKo. Die Empfehlungen wurden im Juli  2009 überarbeitet .

Nachzulesen sind diese Empfehlungen hier.

Da ich die kombinierte Impfung gegen Hepatitis A und B, wegen Ihrer guten Verträglichkeit und den sehr guten Impfergebnissen der Mono-Impfung gegen Hepatitis B bevorzuge, habe ich unser Impfschema im Säuglings- Kleinkinder- Kinder- und Jugendalter der SIKO (Sächsische Impfkommission) angepasst.

Die StiKo empfiehlt seit Juli 1006 die generelle Impfung von Säuglingen gegen Meningokokken Typ C und Pneumokokken. Diese Impfungen werden in meiner Praxis seit 2 Jahren generell geimpft. Die neue Empfehlung der StiKo führt in meiner Praxis nur zu unwesentlichen Änderungen des bisherigen Impfschemas.

Impfungen gegen

Empfohlenes Impfalter

 2. Lebens- monat 3. Lebens- monat

 4. Lebens- monat

11.  Lebens- monat

Beginn 13.  Lebens- monat

14.  Lebens- monat

15.  Lebens- monat

16-21 Lebens- monat

vor Einschulung Beginn des 11. bis 12. Lebensjahr Beginn des 13. bis 16. Lebens- jahr
Diphtherie 1. 2. 3.       4.       5. Nachholung der Impfungen 6.
Tetanus 1. 2. 3.       4.       5. 6.
Keuchhusten 1. 2. 3.       4.       5. 6.
Hämophilus influenzae (HIB) 1. 2. 3.       4.            
Kinderlähmung 1. 2. 3.       4.           5.
Pneumokokken 1. 2. 3.       4.            
Rota Viren 1. 2. 3.                    
Hepatitis A 1. 2. 3. Nachholung der Impfungen
Hepatitis B               1. 2. 3.  
FSME 1. 2. 3. alle 5 Jahre
Masern- Mumps- Röteln Varicellen(MMRV)       1.             2. Nachholung der Impfungen  
Meningokokken Typ C         1.                
 
HPV (Gebährmutter-halskrebs) 1.2.3.

 

Die Kinderlähmung wird seit 1999 nicht mehr als aktive Schluckimpfung, sondern als passive Impfung in Spritzenform verabreicht. 

Die Impfung gegen Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten und  HIB sind in so genannte Kombi-Impfstoffen erhältlich, so dass nur eine Spritze nötig ist.